Jugendbildungsstätte Aiki-En
 Jugendschule und Coaching-Internat 

Jump Into Life (JIL)


Der Übergang vom Kind-Sein ins Erwachsenenleben ist von Herausforderungen und Schwierigkeiten begleitet, die nicht jedes Elternhaus auffangen kann. Eine Vielzahl junger Menschen vermisst ein positiv unterstützendes soziales Umfeld, das die individuelle Entfaltung ausreichend fordern und fördern kann. „Verhaltensoriginelle“ und straffällig gewordene junge Menschen erfahren dann (oft zwangsweise) einen Entwicklungs- und Handlungsdruck, können aber den alltäglichen Anforderungen alleine nicht gerecht werden. Hierbei hilft bei fortgesetzten und aktuellen Schwierigkeiten eine, über einen längeren Zeitraum gewährleistete und vertrauensvolle, pädagogische Betreuung und Begleitung, die den Jugendlichen gezielt fordert und seine Selbständigkeit fördert. Eine themenadäquate Schulung  mittels Jugendbildungsseminaren macht es jedem Teilnehmer erfahr- und erlebbar, woraus die Schwierigkeiten resultieren und welche Ressourcen und  Kernkompetenzen entwickelt werden müssen, um in Zukunft selbst- und eigenständig denken, entscheiden, verantwortungsvoll handeln und leben zu können.
Bei jedem der Seminare wird eine konkrete Zielvereinbarung schriftlich formuliert und unterstützt durch die Betreuung in der exklusiven Facebook – Gruppe zeitnah umgesetzt. Feedback erfolgt unmittelbar. Beim nächsten Seminar werden die Erfahrungen reflektiert und weiter gegeben.


Ziele

Die zukünftige Eigenständigkeit der Teilnehmenden stellt das übergeordnete Ziel dar. Die jungen Heranwachsenden sollen dabei begleitet werden, selbstständig die nächsten, im Leben notwendigen, Schritte zu meistern (Schulabschluss, Berufsorientierung, Eintritt in Ausbildung und Berufsleben, Loslösung vom Elternhaus, etc.).
Je nach individuellem Bedarf variieren die Schwerpunkte der angebotenen monatlichen Seminare:
➢ Nachhaltige Aktivierung („In die Gänge kommen“)
➢ Erweiterung persönlicher Kompetenzen und Entwicklung neuer Handlungsoptionen
➢ Erlernen von Selbst-Motivationstechniken
➢ Schulung des persönlichen Auftretens und Ausbau persönlicher Ressourcen
➢ Ausbau der Kommunikations- und Konfliktfähigkeiten
➢ Persönliches Vermögen, Schuld und Schulden
➢ Gebrauch und Missbrauch von Genussmitteln und Drogen


Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an verhaltensauffällige und straffällig gewordene männliche und weibliche Jugendliche und junge Heranwachsende (14 bis 21 Jahre) mit Motivationsproblemen im schulischen oder beruflichen Bereich, persönliche Unsicherheit und Orientierungslosigkeit, mit Defiziten in der Kommunikationsfähigkeit und Sozialkompetenz.
Diese haben unterstützenden Betreuungsbedarf und können notwendige Lernschritte selbst nicht meistern.
Dauer:
Mindestens 6 Monate Betreuungszuweisung inkl. Monatlich 2-tägigem Bildungsseminar und aktive Mitgliedschaft in einer geschlossenen Facebook-Gruppe.